Kulturhauptstadt Graz

 

schlossberg-uhrturm-29 WEBhauptplatz-14 WEBmurinsel-1 WEB

Bilder: © Graz Tourismus - Harry Schiffer

 


Besuchen sie Graz!


 

Grazer Stadtgeschichte

 

Die Geschichte der steirischen Landeshauptstadt Graz beginnt bereits vor 5000 Jahren in der Jungsteinzeit. Das erste Mal urkundlich erwähnt wurde Graz im Jahr 1128.

Im Jahr 1379, also zweieinhalb Jahrhunderte später, wurde Graz unter den Habsburgern zur Residenzstadt und damit Hauptstadt von „Innerösterreich“. Graz blieb bis 1619 Residenz der Habsburger.

Die Baukultur wurde in den folgenden Jahrhunderten von italienischen Baumeistern geprägt. Graz wurde zur Festung gegen Bedrohungen aus Südosten ausgebaut.

Ohne je erstürmt worden zu sein wurden die letzten Festungsanlagen im Zuge der Napoleonischen Kriege von den Franzosen geschliffen.

Den Grazer Bürgern gelang es aber den Uhrturm und den Glockenturm, die Liesl, von der Zerstörung um 2987 Gulden und 11 Kreuzer frei zu kaufen.

Heute ist Graz als Landeshauptstadt und zweitgrößte Stadt Österreichs Heimat für rund eine viertel Million Einwohnern.

 

 

Kulturstadt

 

Traditionell ist Graz durch seine geografische Lage im Herzen Europas multikulturell geprägt. Romanische, slawische, magyarische und germanische Einflüsse verbinden sich hier zum speziellen Charakter der Stadt.

Bauwerke aus Gotik, Renaissance, Barock, Historismus und Jugendstil bieten einen Überblick architektonischer Geschichte und prägen gemeinsam mit behutsam eingefügten modernen Gebäuden das Bild von Graz.

Die Grazer Altstadt ist als eines der größten geschlossenen Ensembles von der UNESCO im Jahr 1999 in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen worden.

Graz ist heute eine Stadt mit multikultureller Tradition, die sich als Ort der Begegnung und des Dialogs versteht.

Im Jahr 2003 wurde Graz von der EU zur Kulturhauptstadt Europas ernannt. Im Zuge des Kulturhauptstadt-Jahres konnte Graz nicht nur Gäste aus der ganzen Welt mit seinem kulturellen Angebot überzeugen, sondern auch seinen Platz auf der kulturellen Landkarte Europas behaupten.

Set dem Jahr 2011 ist Graz auch Teil des internationalen Netzwerks der „Creativ Cities“

und darf sich „UNESCO City of Design“ nennen.

 

 

„Ökostadt“

 

Auch beim Umweltschutz nimmt Graz eine Vorreiterrolle ein. Erfolgreiche Projekte wie „Ökoprofit“ und „Thermoprofit“ finden in zahlreichen Ländern Nachahmer.

So konnte sich Graz, dank ökologischer Innovationen, zu einer weltweit vorbildlichen „Ökostadt“ entwickeln.

 

Grafik Home Grillkurs

zustellservice

Events

 

 Niederleitners

Sport Aktiv Park

Die leistbare Sportanlage

im Schöcklland

 


 PIZZA-Gutschein

Informationen


Montag bis Samstag

5 Preisgünstige Tagesmenüs


Sonntag

4 Festtagsmenüs zur Wahl


Täglich

frische Forelle grätenfrei

vom Kulmer aus der Haslau


Täglich 

Holzofenpizza